Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Juristenkommission (JK)

Die Mitglieder der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft können für Filme, Videos und andere Bildträger, die von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) kein Kennzeichen erhalten haben oder ihr nicht vorgelegt worden sind, eine gutachterliche Stellungnahme durch die Juristenkommission einholen. Diese aus jeweils drei Juristen bestehende Kommission prüft, ob das vorgelegte Medium gegen Bestimmungen des Strafgesetzbuches, insbesondere hinsichtlich Gewaltdarstellung (§ 131 StGB) und Verbreitung pornographischer Schriften (§ 184 StGB) und/oder gegen Strafbestimmungen des Jugendschutzgesetzes verstößt. Kommt die Juristenkommission zu der Überzeugung, dass ein solcher Verstoß nicht vorliegt, vergibt sie das Kennzeichen „SPIO JK geprüft“. Dieser Beitrag zur Selbstkontrolle im Filmbereich ergänzt damit die Arbeit der FSK um den Bereich des Strafrechts.

Letzte Aktualisierung: 25.06.2015

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de