Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Mobbing

Mobbing bezeichnet regelmäßige und in der Regel vorsätzliche Handlungen, die einer Person, ihrem Status, ihrem Ansehen oder ihrer Berufs- und Lebenssituation Schaden zufügen sollen. Mobbing ist eine spezifische Form der Austragung von Konflikten vor allem in institutionellen „öffentlichen“ Lebensbereichen (z.B. Schule, Arbeitsplatz), bei denen es Hierarchien, Abhängigkeiten und Herrschaftsverhältnisse gibt. Auch unter Kindern und Jugendlichen ist Mobbing anzutreffen. Gelegentliches Ärgern und Hänseln anderer Kinder gehört zu den „normalen“, meist harmlosen Verhaltensweisen. Problematisch wird Mobbing dann, wenn die körperliche und seelische Gesundheit der durch Mobbing beeinträchtigten Kinder und Jugendlichen berührt ist, deren Eigentum beschädigt oder gar deren Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird, weil sie sich beispielsweise nicht mehr ungestört alleine auf den Schulweg machen können. Wenn Erwachsene junge Menschen mobben oder strafmündige Jugendliche anderen Gewalt antun oder sie psychischem Druck aussetzen, können strafrechtlich relevante Tatbestände vorliegen.

Letzte Aktualisierung: 26.06.2015

Ergebnisse aus der Literaturdatenbank:

Wunder, Karin: "...wenn du Ärger im Netz hast" - hilft JUUUPORT

Die Autorin stellt die Web-Selbstschutz-Plattform JUUUPORT vor. JUUUPORT ist ein Peer-to-Peer-Projekt, in dem Jugendliche andere Jugendliche bei Problemen im Web beraten. ... (München, 2012 )

Streibl, Mirijam: Ausgrenzung schmerzt!

Mobbing ist keine neues Phänomen, sondern nur ein neuer Name für eine Gewalt, die es schon seit Menschengedenken gibt

Die Autorin führt in die Thematik Mobbing als eine Gewaltform, die alle betrifft, ein. Nachfolgend erläutert sie die unterschiedlichen beteiligten Rollen an einem Mobbing ... (Münster, 2015 )

Fereidooni, Karim: Bullying

Wissenschaftliche Befunde zu der häufigsten Gewaltform an Schulen

Bullying (Mobbing) ist die häufigste Gewaltform an Schulen und zwischen Schüler/inne/n. Schätzungen zufolge sind von den gegenwärtig 11,5 Millionen Lernenden an allgemein ... (Münster, 2015 )

Gutknecht, Sebastian: Cyber-Mobbing aus rechtlicher Perspektive

Der Autor, Jurist und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen, stellt die rechtliche Situation beim Cyber-Mobbin ... (Stuttgart, 2012 )

Pfetsch, Jan; Schäfer, Galina: Cybermobbing - anonyme Bedrohung oder fiese Schikane unter Freunden?

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, die eigene Identität zu verschleiern und zu verstecken: Nicknames in Chatrooms, E-Mail-Adressen unter falschem Namen, anonyme Bew ... (München, 2014 )

DIVSI – Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (Hrsg.): DIVSI U25-Studie: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt

Praktisch alle Jugendlichen (14-17 Jahre) und jungen Erwachsenen (18-24 Jahre) verfügen über Zugang zu internetfähigen Medien und nutzen die sich daraus ergebenden Möglic ... (Hamburg, 2014 )

Gerlach, Nicole Marjo: Ein Plädoyer für nachhaltige schulische Mobbingprävention

Die Autorin beschreibt den Zusammenhang zwischen Schulkultur und nachhaltiger Mobbingprävention. Sie ermutigt dazu, Handlungskompetenzen in der Schule zu bündeln, das The ... (Münster, 2015 )

Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NW e.V. (Hrsg.): Mobbing

Mobbing – ein Begriff, der im Kontext der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen häufig fällt. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff Mobbing bzw. Bullying im Kindes- und ... (Münster, 2015 )

Steeger, Petra: Mobbing und Cybermobbing

Die Autorin ordnet den Umgang mit Mobbing und Cybermobbing als ein Handlungsfeld des Kinder- und Jugendschutzes ein. Sie stellt dabei den Unterschied sowie die Gemeinsamk ... (Münster, 2013 )

Remke, Sara: Patenamt und Streitschlichtung

Im Interview: Streitschlichter/-innen am Emsland-Gymnasium Rheine

Das Emsland-Gymnasium Rheine geht seit einigen Jahren einen innovativen Weg in Bezug auf Prävention von Mobbing, indem ein Streitschlichterprogramm mit einem selbst konzi ... (Münster, 2015 )

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de