Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Baumgärtner, Theo: Prävalenz des Alkoholkonsums von Jugendlichen auf dem Land

Zusammenfassend vergleichende Datenanalyse einer repräsentativen Schülerbefragung in zwei Gemeinden Niedersachsens und der Großstadt Hamburg 2012

Der Alkoholkonsum von Jugendlichen wird in der Öffentlichkeit oft mit exzessivem Trinken und Krankenhauseinweisungen in Verbindung gebracht. Differenzierte Studien zeigen auf, welche Altersgruppe bzw. welches Geschlecht vorrangig betroffen sind. Doch wie sieht die »Stadt-Land-Verteilung« aus? Trinken Jugendliche im ländlichen Raum mehr und härteren Alkohol als Jugendliche die in der Stadt aufwachsen? Eine vergleichende Studie aus dem norddeutschen Raum ist dieser Frage nachgegangen.

»Link

In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug)
Jg. 59, H. 2, , S. 52 -56, 2014, Berlin, Eigenverlag,
ISSN: 1865-9330
Bezug:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V., Mühlendamm 3, 10178 Berlin

BAJ-A-02970 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 10.04.2014

Literatur:

Alltagsdroge Alkohol [Heftthema].

Alltagsdroge Alkohol [Heftthema]. ; pro jugend, H.1; 2002

Kumpel Alkohol. Ein Manual zur Alkoholprävention für berufsbildende Schulen. Modelle Dokumente Analysen – MDA 24.

Hrsg. von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.: Kumpel Alkohol. Ein Manual zur Alkoholprävention für berufsbildende Schulen. Modelle Dokumente Analysen – MDA 24.; Berlin 2007

Risikofaktor Alkopops - Alkoholkonsum von Jugendlichen als Thema des Kinder- und Jugendschutzes. Hrsg. von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz.

Risikofaktor Alkopops - Alkoholkonsum von Jugendlichen als Thema des Kinder- und Jugendschutzes. Hrsg. von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz. ; Berlin 2003

Siehe auch:

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de