Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen (Hrsg.): Jugendliche und Glücksspiel

Elterninfo

Glücksspiele sind bei Jugendlichen "in". Trotz Verbots der Teilnahme für unter 18-jährige spielen Jugendliche um Geld. Die Aussicht auf das schnell und einfach verdiente Geld ist der wichtigste Beweggrund für eine Glücksspielteilnahme. Junge Menschen blenden dabei mögliche Risiken und die real sehr hohe Verlustwahrscheinlichkeit aus. Wann wird ein Spiel zum Glücksspiel und wann wird ein Spiel riskant? In der Broschüre wird das Thema Glücksspiel aufgegriffen und Eltern aufgezeigt, wie Sie die Faszinationen und Anreize erkennen können, um Risiken und Gefahren für ihr Kind zu mindern oder erst gar nicht entstehen zu lassen.

»Link

»Download

2013, Hannover, Eigenverlag, 12 S.
Bezug:
Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen, Landesfacharbeitsgemeinschaft der LAG der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen e. V., Podbielskistr. 162, 30177 Hannover

BAJ-B-01400 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 17.07.2014

Literatur:

Jugendliche und Glücksspiele [Heftthema]

Hrsg. von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.: Jugendliche und Glücksspiele [Heftthema]; Kind-Jugend-Gesellschaft. Zeitschrift für Jugendschutz.; Berlin. Neuwied: Luchterhand, H. 2, 2004

Siehe auch:

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de