Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Wachs, Sebastian; Kratzer, Verena: Mehrfachbetroffenheit im Cyberspace

Wenn Jugendliche online sexuell missbraucht und gemobbt werden Sammelband: Gewalt im Netz. Sexting, Cybermobbing & Co.

Ziel des Beitrags ist die Darstellung von Zusammenhängen zwischen Cyber-Grooming und Cyber-Mobbing. Dazu wird zunächst das Phänomen Cyber-Grooming näher beleuchtet: was versteht man unter Cyber-Grooming, wie läuft es ab, wie stark ist es verbreitet und wer sind die Opfer und Täter. Anschließend widmen sich die Autoren dem Thema Cyber-Mobbing, fragen nach der genauen Bedeutung von Cyber-Mobbing, was so neu oder anders im Vergleich zu herkömmlichen Mobbing ist, wie stark es verbreitet ist und wer die Opfer sind. Im Mittelpunkt des darauf folgenden Kapitels stehen die Zusammenhänge zwischen Cyber-Grooming und Cyber-Mobbing. Mittels eines Fallbeispiels wird ein konkretes Praxisbeispiel für Mehrfachbetroffenheit gegeben. Anhand theoretischer Überlegungen und empirischer Befunde werden mögliche Überschneidungen der unterschiedlichen Formen von Online-Gewalt aufgezeigt. Abschließend wird diskutiert, inwiefern die Berücksichtigung von Zusammenhängen zwischen Cyber-Grooming und Cyber-Mobbing für eine medienpädagogische Präventions- und Interventionsarbeit mit Jugendlichen relevant sein kann.

Hrsg: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e. V.

»Link

2015, Berlin, Eigenverlag,
ISBN: 978-3-00-049233-4
Bezug:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e. V., Mühlendamm 3, 10178 Berlin

BAJ-A-03122 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 27.11.2015

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de