Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Puneßen, Anja: Besuch von eSport-Events schon für Kinder und Jugendliche?

Der Begriff »eSports« bezeichnet das wettbewerbsmäßige Spielen von Computer- oder Videospielen im Einzel- oder Mehrspielermodus. Die Autorin diskutiert in der Rubrik »Die Jugendschutzfrage« in diesem Zusammenhang u.a. die Frage, inwieweit die Alterskennzeichnungen der USK im Rahmen von öffentlichen eSports-Veranstaltungen Wirksamkeit entfalten. Einigkeit besteht dahingehend, dass zumindest die Spieler die jeweiligen USK-Altersgrenzen erreicht haben müssen. Inwieweit diese jedoch auf die Zuschauer zu übertragen sind, wird kontrovers diskutiert. Ein Überblick über den aktuellen Meinungsstand findet sich auch unter: www.ajs.nrw.de/ajsmerkblatt-esports-jugendschutz/.

»Link

»Download

In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug)
Jg. 63, H. 2, , S. 70 -70, 2018, Berlin, Eigenverlag,
ISSN: 1865-9330
Bezug:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Mühlendamm 3, 10178 Berlin

BAJ-A-03420 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 03.05.2018

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de