Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Internet Content Rating Association (ICRA)

Die ICRA ist eine 1996 gegründete internationale Organisation – in Deutschland repräsentiert durch das eco - Electronic Commerce Forum (Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.) – zur Inhaltskennzeichnung von Internetangeboten, die es Nutzern (z.B. Eltern und Kindern) mit Hilfe einer speziell angebotenen Software ermöglichen will, nur Inhalte zu empfangen, die für Kinder und Jugendliche unschädlich sind.

Letzte Aktualisierung: 19.03.2014

Literatur:

Das neue Selbstklassifizierungs-, Kennzeichnungs- und Filtersystem ICRA.

Boecker, Malte; Machill, Marcel: Das neue Selbstklassifizierungs-, Kennzeichnungs- und Filtersystem ICRA.; In: tv diskurs H.16; 2001, S. 54ff.

Kann man Kinder mit dem ICRA-Filter wirklich unbesorgt ins Netz lassen? – Eine notwendige Replik zum Jugendschutz ohne Zensur.

Schindler, Friedemann: Kann man Kinder mit dem ICRA-Filter wirklich unbesorgt ins Netz lassen? – Eine notwendige Replik zum Jugendschutz ohne Zensur.; In: tv diskurs, H. 24; 2003, S. 66-69

Rating und Filtering – Zukunftstechnologien im Jugendschutz ?

Schindler, Friedemann: Rating und Filtering – Zukunftstechnologien im Jugendschutz ?; In: tv diskurs, H.11; 2000, S. 56-61

Siehe auch:

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de