Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Jugendbeeinträchtigung

Jugendbeeinträchtigend beziehungsweise entwicklungsbeeinträchtigend sind Medien, wenn sie die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit negativ beeinflussen können. Aus diesem Grund werden Trägermedien mit Film- oder Spielprogrammen nur für bestimmte Altersgruppen freigegeben. Die Freigabeentscheidung hat auch Auswirkungen auf die Sendezeiten im Fernsehen. Dabei sind die unterschiedlichen Bezeichnungen als entwicklungs- und erziehungsbeeinträchtigend im Jugendschutzgesetz und als nur entwicklungsbeeinträchtigend im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag inhaltlich nicht unterschiedlich auszulegen. Eine Möglichkeit einer "Beeinträchtigung" der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist jedoch weniger schwerwiegend als deren mögliche "Gefährdung", deswegen hat die Feststellung einer möglichen Jugendbeeinträchtigung weniger einschneidende Rechtsfolgen als die einer Jugendgefährdung.

Letzte Aktualisierung: 23.06.2015

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de