Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Jugendmedienschutz

Als Jugendmedienschutz bezeichnet man alle Initiativen und Maßnahmen, die sich mit dem Schutz junger Menschen vor gefährdenden Einflüssen durch Medien (Druckmedien, Filme, Fernsehen, Hörfunk, Spielesoftware und Internetinhalte) befassen: gesetzliche Regelungen, Aufsichts- und Kontrollmaßnahmen, Aufklärung, Information und im Sinne eines erzieherischen Jugendmedienschutzes auch die bewusste Befassung mit Gefährdungspotentialen. Davon zu unterscheiden ist die Medienpädagogik, bei der der reflektierte Umgang mit Medien angeleitet wird und erzieherische Perspektiven im Vordergrund stehen.

Letzte Aktualisierung: 19.03.2014

Literatur:

Analyse des Jugendmedienschutzsystems. Jugendschutzgesetz und Jugendmedienschutz-Staatsvertrag. Endbericht

Hrsg. vom Hans-Bredow-Institut. Hamburg 2007 [Gutachten]: Analyse des Jugendmedienschutzsystems. Jugendschutzgesetz und Jugendmedienschutz-Staatsvertrag. Endbericht; Oktober 2007

Die Entwicklung des Jugendmedienschutzes in Deutschland.

Busche, Sinja-Mareike: Die Entwicklung des Jugendmedienschutzes in Deutschland.; Würzburg: Ergon-Verlag (Erziehung, Schule, Gesellschaft, 39) 2005

Jugendmedienschutz - eine (un)zeitgemäße Vorstellung?

Hilse, Jürgen: Jugendmedienschutz - eine (un)zeitgemäße Vorstellung?; In Kind Jugend Gesellschaft; H. 4, 1999, S. 118-122

Jugendmedienschutz in Deutschland und Europa die historische und gegenwärtige Entwicklung des gesetzlichen Jugendmedienschutzes in Deutschland mit rechtsvergleichendem Blick auf Staaten der Europäischen Union sowie der Schweiz.

Liesching, Marc: Jugendmedienschutz in Deutschland und Europa die historische und gegenwärtige Entwicklung des gesetzlichen Jugendmedienschutzes in Deutschland mit rechtsvergleichendem Blick auf Staaten der Europäischen Union sowie der Schweiz.; Regensburg 2002 (Zugl. München, Univ., Jur. Fak., Diss., 2002)

Siehe auch:

Ergebnisse aus der Literaturdatenbank:

Heinen, Christina: Algorithmus versus Diskurs

Jugendschutz zwischen computergestützter Altersklassifizierung und kultureller Grenzziehung

Im Beitrag werden die Ergebnisse der International Classifiers Conference wiedergegeben, die am 1. und 2. Oktober 2015 in Berlin stattfand. Ausgeführt wurde sie von den v ... (Konstanz, 2015 )

Roll, Sigmar: Braucht es keinen Jugendschutz mehr bei Pornos – oder liegt hier ein Vollzugsdefizit vor?

Die Staatsanwaltschaft Tübingen hat ein Ermittlungsverfahren eingestellt, in dem es um Verbreitung von Pornographie im Internet ohne Beachtung der Vertriebsbeschränkungen ... (Berlin, 2016 )

Erdemir, Murad: Das Prinzip Verantwortung

Kinder- und Jugendmedienschutz in der digitalen Welt

Der Autor diskutiert vor dem Hintergrund des Paradigmenwechsels im Jugendmedienschutz Bausteine eines zukunftsfähigen Jugendschutzmodells. Er verdeutlicht, dass Jugendmed ... (Baden-Baden, 2016 )

Beckmann, Ulrike; Lieven, Jan; Nikles, Bruno W.: Durchblick

Informationen zum Jugendschutz

Der Kinder- und Jugendschutz in Deutschland ist ein vielfältiges Konstrukt aus rechtlichen Regelungen, erzieherischen Aspekten und strukturellen Maßnahmen. Diese Vielfalt ... (Berlin, 2015 )

Hajok, Daniel: Gefahrenbewusstsein und Perspektive Jugendlicher auf den Jugendmedienschutz in Onlinemedien

Im Beitrag wird die Sicht von Jugendlichen auf ihren eigenen Umgang mit Onlinemedien dargestellt. Der Autor verdeutlicht, dass die Jugendlichen mit ihrem Gefahrenbewussts ... (Bonn, 2014 )

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Grundrechte im digitalen Raum

Ein Thema für den Jugendschutz

Die digitale Technik entwickelt sich beständig weiter. Realität und computergestützte Wahrnehmung gehen durch neue Anwendungen verstärkt ineinander über, verschränken sic ... (Stuttgart, 2016 )

jugendschutz.net (Hrsg.): Jugendschutz im Internet

Ergebnisse der Recherchen und Kontrollen

Im Jahresbericht 2015 von jugendschutz.net werden u.a. Ergebnisse der Recherchen und Kontrollen aufgezeigt sowie generell auf jugendgefährdende Aspekte im Internet hingew ... (Mainz, 2016 )

Philipp, Susanne: Kinder- und Jugendmedienschutz

Die Autorin beschreibt die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen, die heutzutage durch die Nutzung verschiedener Medien gekennzeichnet ist. Sie stellt in diesem Zusamme ... (Münster, 2013 )

FragFINN e.V., Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (Hrsg.): Kinderschutz im Internet

Ein Medienbrief von FragFINN e.V. und Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter

Mit den Elternbriefen gibt der Arbeitskreis Neue Erziehung (ANE e.V.) seit mehr als 50 Jahren bei Eltern akzeptierte und individuell auf das Alter der Kinder abgestimmte ... (Berlin, 2013 )

Gangloff, Tilmann P.: Lücken im System

Der neue Jugendmedienschutz-Staatsvertrag ist noch immer nicht der Weisheit letzter Schluss

Die Rundfunkreferenten der Bundesländer haben sich auf den Entwurf für einen novellierten Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) geeinigt. Der Autor diskutiert in diese ... (Konstanz, 2015 )

Erdemir, Murad: Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags

Notwendige und mögliche Regulierungen aus Sicht von Wissenschaft und Praxis

»Baustelle Jugendmedienschutz«: Unter diesem Titel fand am 27. November 2014 beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg Lokstedt die 7. Jugendmedienschutztagung von ARD, ZDF ... (Berlin, 2015 )

Hajok, Daniel: Politischer Extremismus und religiöser Fundamentalismus

Zur Indizierung jugendgefährdender Medien durch die Bundesprüfstelle

Kein Instrument des Jugendmedienschutzes hat in der Geschichte der BRD für so viel Aufsehen gesorgt wie die Indizierung jugendgefährdender Medien durch die Bundesprüfstel ... (Berlin, 2016 )

Hajok, Daniel: Sexting und Posendarstellungen Minderjähriger

Fakten, Hintergründe und Konsequenzen für den Kinder- und Jugendschutz

Der Autor gibt einen Überblick über »neue« Risikodimensionen, die sich beim Jugendmedienschutz mit Blick auf die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen ergeben (kön ... (Baden-Baden, 2015 )

Glaser, Stefan; Frankenberger, Patrick: Subtile Beeinflussung und offene Aufrufe zu Hass und Gewalt

Erkenntnisse zu Islamismus im Internet aus Jugendschutzsicht

Islamisten nutzen das Internet als zentrale Propagandaplattform. Das militante Spektrum verherrlicht dort den bewaffneten Kampf, ruft zum Dschihad und zur Tötung von »Ung ... (Berlin, 2016 )

Hajok, Daniel: Veränderte Medienwelten von Kindern und Jugendlichen

Neue Herausforderungen für den Kinder- und Jugendmedienschutz

Ausgehend von den einschneidenden Veränderungen in der Welt zeichnet der Autor die wesentlichen Entwicklungen beim Umgang junger Menschen mit den Medien nach und beschrei ... (Bonn, 2014 )

Dreyer, Stephan: Vielfältige Harmonie.

Europäische Trends im Jugendmedienschutz und Kooperationen als Option faktischer Harmonisierung

Die Regelungsrahmen für Jugendmedienschutz in den EU-Mitgliedstaaten sind stark fragmentiert. Konvergente, flexible und der Dynamik des medialen Angebots- und Nutzungswan ... (Konstanz, 2016 )

Hajok, Daniel; Müller, Antje: Warum ist Jugendmedienschutz keine Zensur?

Die Autoren stellen verschiedene Formen der Zensur dar. Sie unterscheiden dabei zwischen Vor-, Nach- und Rezensur, formeller und informeller Zensur, direkter und indirekt ... (Baden-Baden, 2016 )

Hajok, Daniel: Zur Indizierung von Filmen

Zahlen und Argumentationen aus 61 Jahren Bundesprüfstelle

Der Autor gibt einen Überblick zur Indizierung von Filmen, die seit den 1960er-Jahren an der Bundesprüfstelle verhandelt wurden. Seine Ausführungen basieren dabei auf ein ... (Konstanz, 2015 )

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de